Schlichtungskreis

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern und Schülern ist eine wichtige Grundlage für ein fruchtbares Schulleben. Kommt es in der Schulgemeinschaft zu Meinungsverschiedenheiten, Unstimmigkeiten oder Interessenkonflikten, so sollten die Beteiligten zunächst versuchen, in einem direkten Gespräch einen Konsens zu finden.
Sollte im persönlichen Gespräch jedoch keine Einigung erzielt werden und auch das Hinzuziehen eines Mediators wie etwa der Klassenlehrerin/des Klassenlehrers oder eines Elternratmitglieds nicht zu einer Konfliktlösung führen, kann man sich an den Schlichtungskreis der Schule wenden.

 

Zusammensetzung

Der Schlichtungskreis ist als neutrales Gremium für mehrere Jahre gewählt. Er ist mit Personen aus der Lehrerschaft, Personen aus der Elternschaft, Oberstufenschülern besetzt und tritt nur im Konfliktfall zusammen.

 

Aufgabe

Die Aufgabe des Schlichtungskreises besteht in der Vermittlung im Falle sich behauptender Konflikte mit dem Ziel möglichst einvernehmlicher Problemlösung im Sinne der Schule.

 

Ansprechpartner

  • Ulla Hoff
  • Klaus Schröder

sowie zwei Elternteile

 

Kontakt

schlichtungskreis(at)rss-do.de