Unsere Schule innerhalb des PSZD

Das Pädagogisch Soziale Zentrum Dortmund (PSZD)

Das Pädagogisch Soziale Zentrum Dortmund e.V. (PSZD), unter dessen Dachkonstruktion auch die Rudolf-Steiner-Schule Dortmund beheimatet ist, gehört zu den großen gemeinnützigen Trägern der sozialen Arbeit im Dortmunder Raum.

Das PSZD wurde 1971 von den Vereinen des Christopherushauses, des Waldorfkindergartens Dortmund, der Rudolf-Steiner-Schule Dortmund sowie vom Paritätischen Altenheim Verein gegründet.

Mitglieder des PSZD sind heute 24 jeweils selbständige pädagogische bzw. soziale Einrichtungen (Kindergärten, Schulen, Berufskollegs, Altenwohnungen, ein Altenheim, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Therapeutika usw.), in denen insgesamt etwa 600 Mitarbeiter tätig sind. Das PSZD ist Mitglied im DPWV (Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e.V.).

 

Aufgaben

Das PSZD ist als Verein im Rahmen seiner satzungsgemäßen Aufgaben insbesondere auf zwei Ebenen tätig: Zum einen fördert es ideell, organisatorisch und/oder finanziell seine Mitgliedseinrichtungen während der Gründungsphase oder beim Start von sozialen bzw. pädagogischen Projekten. Zum anderen ist es Eigentümer vieler Gebäude an der Mergelteichstraße, in denen ein großer Teil der oben erwähnten Einrichtungen untergebracht ist. Darüber hinaus ist das PSZD selbst auf dem Gebiet der Bildungsarbeit tätig.

 

Zusammenschluss

Die Zusammenarbeit innerhalb des PSZD ist so strukturiert, dass jede Mitgliedseinrichtung wirtschaftlich und konzeptionell selbständig arbeitet. Im Rahmen dieser Organisationsform streben die Mitglieder des PSZD seit Jahren die Zusammenarbeit auf vielerlei verschiedenen Ebenen an, wodurch sich immer wieder wirtschaftliche und ideelle Synergie-Effekte erzielen lassen.

 

Ansprechpartner

innerhalb der Schule:         Gerhard Vögele 0231 / 73 39 87