Abschlussportfolio

Zum Abschluss ihrer Schulzeit am Ende der 12. Klasse erhalten die Schülerinnen und Schüler das Abschlussportfolio der Waldorfschulen. In Zusammenarbeit mit anderen Waldorfschulen in NRW entwickelt und inzwischen bundesweit angenommen dokumentiert es das breite Spektrum der erbrachten schulischen Leistungen.

 

Darin enthalten sind neben den Abschlusszeugnissen die Beurteilungen der Praktika (Forst-, Landwirtschafts-, Feldmess-, Betriebs- und Sozialpraktikum), das Gutachten der Abschluss-Jahresarbeit sowie Teilnahmebescheinigungen und Beschreibungen von Projekten, Kursen und sonstigen Aktivitäten (Schülervertretung, Klassenspiel, Abschlussfahrt, individuelle Referate, Schülerinitiativen, außerschulische Aktivitäten u.a.).

 

Reflexionen der Schülerinnen und Schüler über ihre eigenen Lernwege und Erfahrungen ergänzen dieses Qualifikationsportfolio, das ganzheitliche, individuelle Kompetenzprofile in Erscheinung treten lässt. Dabei bilden sich auch über reines Sachwissen hinausgehende Qualitäten wie Kreativität, Eigenmotivation, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Lernbereitschaft und Teamfähigkeit ab – Kompetenzen, die für das spätere Berufsleben von ausschlaggebender Bedeutung sind.

 

Ausführliche Informationen unter:

http://www.apf-waldorf.de/