Prinzip Arche – Theaterspiel der 12a

Sie befinden sich hier:>>Prinzip Arche – Theaterspiel der 12a

Terminkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Prinzip Arche – Theaterspiel der 12a

4. Oktober - 20:00 - 22:00

 

Aus der Laudatio zum Siegerstück „Prinzip Arche“ von Ulrike Müller:

Das Stück beginnt mit dem Untergang der Welt, der offenbar kurz bevorsteht, das ja schon einmal gleich eine ziemlich realistische Anordnung, die das Stück „Prinzip Arche“ vorgibt. Aus dem Radio wird bekanntgegeben, dass in der „Bestandserhaltungsnotfalllotterie“ nun keine Lose mehr erhältlich sind, mit denen man sich im Falle eines Losgewinns  einem Auswahlverfahren unterziehen kann, um im Falle der bestandenen Prüfung  schließlich zur Besatzung des „Bestandserhaltungsnotfallschiffes“ zu gehören, das mit circa 10.000 Personen irgendwann eine neue Menschheit garantieren soll. Letzte Voraussetzung: Man muss im Alter zwischen 18 und 35 – und wenn man sich hier so umschaut, dann ist da kaum jemand von Ihnen dabei, für Sie es ist aus und vorbei, denn das Hochwasser ist in Hamburg, Dresden und Berlin bereits so gestiegen, dass ein Überleben bereits unmöglich erscheint, in München wird noch in die „Alpenauffanglager“ umgesiedelt, aber das gilt nur für Münchener.

Die Welt, die Ulrike Müller beschreibt, ist dunkel, die Zukunft wahrlich ungewiss. Aber ihre Figuren, die sie zeigt, haben Vitalität, Kraft und Würde und dabei eine Brüchigkeit, die sehr berührt. Mit einem festen Blick schauen die Figuren ihrer Lebenswirklichkeit ins Auge. Sie wissen um ihre Verletzungen, finden Worte für sie, schenken ihnen Beachtung  und machen weiter, gehen mit ihnen um, ja, sie schöpfen Kraft daraus, sich umso klarer auf ihre Lebensvisionen zu richten. Ulrike Müller pflanzt mit dieser Kraft ihrer Figuren ein Vertrauen in diese Menschen und damit auch in uns Menschen, dass sie ihre – und wir unsere – komplexe, düstere Wirklichkeit irgendwie und irgendwann schon meistern werden.

Ulrike Müllers Figuren sind, wie auch die Figuren der anderen beiden Stücke, nah an den Lebenswirklichkeiten von Schülern.

Und, das freut uns besonders, die Stücke sind alle Schauspielerstücke, Schauspieler werden sie lieben. Und worauf kommt es denn sonst in einem leider immer noch oft blutleeren und totdekonstruierten Theater an, wenn nicht auf die Lebendigkeit von Schauspielern in lebendigen Rollen und Figuren?

 

Aufgeführt wird am

  • Freitag,  4. Oktober 2019
  • Samstag,  5. Oktober 2019

Details

Datum:
4. Oktober
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Roter Saal
Mergelteichstraße 51
Dortmund-Brünninghausen, NRW 44225 Deutschland
Telefon:
0231/ 47 64 80 – 0
Website:
www.rss-do.de