Aktuelles

Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

Zum Ende der Herbstferien hat das Schulministerium uns ergänzende Informationen zum Schulbeginn nach den Herbstferien geschickt.

Wie wir alle bereits der Presse entnehmen konnten, wird in NRW aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens ab Klasse 5 wieder eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes im Unterricht eingeführt. Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind mindestens zwei bis drei Masken zum Wechseln mit zu geben. Außerdem empfiehlt es sich für die Kinder, wegen des regelmäßigen Lüftens des Klassenraumes wärmere Kleidung zu tragen.

Die Maskenpflicht in den Schulgebäuden und auf dem gesamten Schulgelände gilt für alle wie zuvor. Wenn möglich, betreten Sie als Eltern das Schulgelände während des Schulbetriebes bitte nur in Ausnahmefällen. 

Die Regelungen für uns finden sich in der jeweils gültigen Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO), die für den Schulbetrieb nach den Herbstferien überarbeitet wurde.

Im Folgenden finden Sie den entsprechenden Auszug aus der Schulmail:

„…Anlässlich des aktuellen und beschleunigten Infektionsgeschehens knüpft Nordrhein-Westfalen weitgehend wieder an die bewährten Regelungen der Zeit unmittelbar nach den Sommerferien an. Das bedeutet für den Schulbetrieb nach den Herbstferien:

  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 auch wieder im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe müssen weiterhin keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum aufhalten.
  • Auch für die Angebote im Offenen Ganztag gelten die bisherigen Regelungen fort, d.h es sind keine Mund-Nase-Bedeckungen erforderlich.
  • Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.
  • Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien, eine Lehrerin oder ein Lehrer aus pädagogischen Gründen zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten. In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – wenn möglich – zu achten.
  • Diese Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien … gelten.”

Gerne möchte wir Sie in diesem Zusammenhang auch noch einmal an die Coronaeinreiseverordnung NRW erinnern. Sollten Sie die Herbstferien im Ausland in einem sog. Risikogebiet, wie z.B. Frankreich, Spanien (auch Mallorca), Holland, etc. verbracht haben, gelten bei der Rückreise besondere Regelungen. Diese dienen dem Schutz aller und wir bitten um Beachtung.

Für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis möchten wir uns im Voraus herzlich bedanken.

Für Fragen und Anmerkungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

Mit besten Grüßen

Vorstand und Verwaltungsrat

Rudolf-Steiner-Schule Dortmund e. V.

Sprechzeiten des Sekretariats

Bitte kommen Sie weiterhin nicht unangekündigt zur Schule. Richten Sie Ihr Anliegen per Mail (kontakt(at)rss-do.de) oder telefonisch unter 0231-47 64 80-0 an uns. Unsere Postadresse lautet: Rudolf-Steiner-Schule Dortmund e. V., Mergelteichstr. 51, 44225 Dortmund.

Fragen rund um die Aufnahme

von Erstklässlern als auch von Schulwechslern richten Sie gerne per Mail an aufnahmekreis(at)rss-do.de . Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie unter dem Stichwort „Anmeldung“ hier auf der Internetseite.

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss für eine Aufnahme in eine erste Klasse im Schuljahr 2021/2022: Samstag, 31. Oktober 2020.

Wir empfehlen die Anmeldung zum schuleigenen Newsletter
„Waldorfpost“!

Insbesondere in der aktuellen Situation, in der schneller und möglichst kontaktloser Informationsfluss gewährleistet sein sollte, ist es wichtig, Sie über unseren Mailverteiler erreichen zu können.  

Hier für den Newsletter „Waldorfpost“ anmelden!